“Schade um das gute Produkt” – das dachten sich Andreas und Beatrix schon lange und suchten nach einer Alternative. Da Andreas hauptsächlich Ölfrüchte (Raps. Soya) anbaute,  lag der Gedanke an die Herstellung von Speiseöl nahe.
Einmal geboren, ging ihnen die Idee nicht mehr aus dem Kopf und sie begannen sich umzuhören und zu informieren.